zurück zu Berichte

Agility Leistungsüberprüfung 2008


Am 03.10.2008 hatten wir unsere Agility-Leistungsprüfung.
Die Prüfung bestand aus zwei Läufen, dem A-Lauf und dem Jumping.
12 Teams, welche das ganze Jahr über trainiert hatten, nahmen teil.

Als erstes war Milly, unsere Kleinste an der Reihe. 
Sie gab an diesem morgen wirklich alles und ihr Frauchen Birgit musste sich sputen, um mithalten zu können.

Nach Milly startete Damon. 
Auch er war gut drauf, was sein Frauchen anspornte schneller zu laufen.
Bei vollem Körpereinsatz passierte dann an der A-Wand das, was passieren musste, sie legte sich nieder.

Von ihrer besten Seite zeigten sich auch Schila und Claudia. 

Und auch bei mir und Amy lief es, bis auf eine Wiederholung des Reifens, ganz gut.

Nicole lief mit Benny, da ihr Hund verletzt war. Trotz ihrer Unerfahrenheit zeigte sie schöne Läufe.

Danach kam mein Lauf mit Candy.
Diese verwechselt allerdings Agility mit Fährtensuche und ihre Nase war nicht vom Boden wegzubewegen.

Nach uns kam Janine mit Luna an die Reihe.

Leider stürzte Luna an der A-Wand ab, da sie zu hastig war und schnell zu Janine wollte.
Der Höhepunkt bei ihr war der Jumping-Lauf, wo alles perfekt lief.

Nun kamen Beate und Mira. Die Kontaktzonen wurden sauber gearbeitet, nur die Stangen kann Mira nicht leiden,
die mussten runter. Aber sie trägt ja auch nicht umsonst den Spitznamen „Stangenreisser“.

Bei Bianca und Luke gibt es nicht viel zu sagen außer „super gelaufen“. 
Bianca kann läuferisch mit Luke gut mithalten.

Dann kamen Anne und Kira. 
Es wäre alles gut gelaufen, wenn Kira nicht einen Abstecher zu Mira unternommen hätte.

Bei Gabi und Sandy ging es dann zweimal fehlerfrei über den Parcours.

Andrea und Tommy zeigten zwei schöne Läufe, nur schade, dass Tommy die Kontaktzone übersprang.


Alles in allem wurden sehr schöne Läufe gezeigt.
Der Fortschritt gegenüber dem letzten Jahr war deutlich zu erkennen.

Nicht zu vergessen unsere Männer, die am Schluss auch noch zeigen durften, was sie Können.

Zuerst lief Fred mit Aicha und da das Ganze gut klappte, startete er auch noch mit Mira.

Dann kam Michael mit Schila.
Nachdem er seinen Hund am Start richtig sitzen hatte und ihm ein Leckerchen versprach, legten beide einen super Lauf hin.

Bernd hatte natürlich Erfahrung und holte sich einen Vorsprung, indem er Benny über drei Hürden abrief. Da konnte natürlich nichts mehr schief gehen.

Jasmin wollte auch noch bei den Männern starten, Schila dachte jedoch nicht daran.
Nach einigen Startversuchen klappte es dann doch noch.

Danach versuchte es Uwe mit Luke.
Dafür, dass es ihr erster Lauf überhaupt war, konnte man nicht meckern. Alle Achtung.

Frank gab mit Kira natürlich auch alles – nur stand die blöde Hürde im Weg.
Aber Frank zeigte Geduld. Egal wie, Kira musste drüber.

Tobias startete mit Sandy und anscheinend gefiel ihm der Tunnel so gut, dass er ihn gleich zweimal machte.

Als letzter startete Christoph mit Tommy. Christoph legte sich ins Zeug und lief mit Tommy um die Wette.
Am Ende kamen beide fast gleichzeitig im Ziel an.

Es war ein gelungener Tag und alle hatten ihren Spaß, sogar das Wetter spielte mit.
Der Regen kam erst, als wir fertig waren und im Vereinsheim eine warme Suppe aßen.

Vielen Dank an alle die mitgemacht haben. 

Ursel